Tipp: Investieren!

Gewinnfreibetrag 2014 für Unternehmer – Wie am besten nutzen

Wichtig ist, gleich zu Beginn zu unterscheiden zwischen dem normalen Gewinnfreibetrag und dem investitionsbedingten Gewinnfreibetrag. Hierbei handelt es sich laut österreichischem Steuergesetz nämlich um zwei verschiedene Dinge und allzu oft werden diese beiden Steuererleichterungen miteinander verwechselt. Desweiteren wissen viele Unternehmer nicht, dass sie nicht nur ein Anrecht auf den einen, sondern auch auf den anderen […]

Wichtig: Als UnternehmerIn vorab informieren!

Sozialversicherung für Unternehmer in Österreich – SVA

Die österreichische Sozialversicherung organisiert sich selbst, was folgendermaßen aussieht: Gesetzliche Interessensgruppen schicken Vertreter in die einzelnen Organe eines Sozialversicherungsträgers. Diese dürfen die Geschäfte der Sozialversicherung in eigener Verantwortung führen, werden aber regelmäßig durch eine staatliche Aufsichtsbehörde kontrolliert.

Mindestlohn - Auf den Kollektivvertrag achten

Mindestlohn in Österreich – Worauf achten als Unternehmer

In Österreich gibt es einen Mindestlohn bzw. auch ein Mindestgehalt. Dieses gilt für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen und ist in den sogenannten Kollektivverträgen geregelt. Ebenfalls gibt es auch Mindestlohntarife. Die Mindestlohntarife sowie auch die Kollektivverträge hat der Unternehmer bei der Anstellung und Entlohnung der Mitarbeiter zu berücksichtigen.

tagesgeldanlage-firmen-75x75

Firmenbuch Eintragung in Österreich – in das Handelsregister eintragen

Das frühere österreichische Handelsregister wird in Österreich heute als Firmenbuch bezeichnet. Das Firmenbuch ist ein öffentliches Verzeichnis, welches im Endeffekt die rechtserheblichen Tatsachen sowie auch die Rechtsverhältnisse der Unternehmen in Österreich innehat. Wer ist im Firmenbuch in Österreich gelistet? Es sind jedoch nur jene Unternehmen darin gelistet, welche auf der Grundlage des Handelsrechts unterliegen. Einzelunternehmer […]

Wichtig: Rechzeitig verhandeln

Gewerbeanmeldung – Gewerbe anmelden und Gewerbeschein in Österreich

Wer in Österreich ein Gewerbe anmelden möchte, braucht dazu eine Gewerbeberechtigung – den sogenannten Gewerbeschein. Es gibt jedoch Ausnahmen – das sind die freien Gewerbe. Bei allen anderen Gewerben, etwa einem reglementierten Gewerbe oder auch einem Teilgewerbe, benötigt der Gewerbetreibende einen Befähigungsnachweis. Dieser Befähigungsnachweis ist entweder eine Unternehmerprüfung, eine Meisterprüfung oder auch ein Studienabschluss.

Jetzt durchstarten - Lassen Sie sich beraten

Gründungsberatung – Beratung für die Selbstständigkeit in Österreich

Die Selbständigkeit und die Firmengründungen, ob 1 Mann/Frau Betriebe oder größer, boomen, das bestätigen die alljährlich veröffentlichten Zahlen der neu gegründeten Betriebe. Wer die Idee hat, sich mit einer eigenen Firma selbständig zu machen und seine erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten im eigenen Betrieb umzusetzen, der ist gut beraten vorher einige Überlegungen anzustellen.

UID: Toll für die Kooperation mit EU-Partnern

Österreich: UID Nummer – Umsatzsteuer ID beantragen

Möchte ein Unternehmer in Österreich in geschäftliche Beziehung zu einem anderen Unternehmen in einem anderen EU-Land treten, benötigt er hierfür zwangsläufig eine sogenannte “Umsatzsteuer-Identifikationsnummer” – kurz UID-Nummer.  Einen Überblick zum Antrag, Voraussetzungen und Hintergründen zur Umsatzsteuer-Identifikationsnummer liefert unser Ratgeber – Einfach informieren!

Wichtig: Behalten Sie ihre Steuern im Blick!

Steuerklassen in Österreich – Worauf achten als UnternehmerIn

Natürliche Personen unterliegen in Österreich der Einkommensteuer. Die Einkommensteuer ist eine gemeinschaftliche Bundesabgabe, die sich nach dem jeweiligen Einkommen der privaten Person richtet. Das Steueraufkommen selbst wird zwischen den Gemeinden, den Ländern und dem Bund aufgeteilt. Hier gibt es einen Überblick zu aktuellen Steuerklassen im Jahr 2014 in Österreich im Überblick. Als UnternehmerIn sollten Sie […]